Historische Hintergründe des Pfingstfestes

Begriff & Termin

Der Begriff „Pfingsten“ leitet sich vom griechischen Wort „pentekostē“ ab und bedeutet „der fünfzigste Tag“. Das sagt wiederum aus, dass Pfingsten am fünfzigsten Tag nach Ostern (Fest der Auferstehung Christi) gefeiert wird.


Auf welchen Tag Pfingsten fällt, hängt ganz vom Osterdatum ab. Gemäß antiker Praxis wird bei der Zählung der fünfzig Tage der Ostersonntag als erster Tag berücksichtigt.

 

Damit fällt der Pfingstsonntag stets auf die Zeit zwischen dem 10. Mai und dem 13. Juni.


Den frühesten  Termin, den 10. Mai gab es gerade einmal in den Jahren 1598, 1693, 1761 und 1818. Das nächste Mal wird dieser Termin im Jahre 2285 auftreten. So ähnlich verhält es sich mit dem spätesten  Termin, den 13. Juni. Dieser trat in den Jahren 1666, 1734,1886 und 1943 auf. Ein Pfingstfest am 13. Juni wird es erst wieder im Jahre 2038 geben.

Vorausschau für die kommenden Pfingstfeste:

2017: 02.Juni-05.Juni Pfingstsonntag: 04.Juni Pfingstmontag: 05.Juni
2018: 18.Mai-21.Mai Pfingstsonntag: 20.Mai Pfingstmontag: 21.Mai
2019: 07.Juni-10.Juni Pfingstsonntag: 09.Juni Pfingstmontag: 10.Juni
2020: 29.Mai-01.Juni Pfingstsonntag: 31.Mai Pfingstmontag: 01.Juni
2021: 21.Mai-24.Mai Pfingstsonntag: 23.Mai Pfingstmontag: 24.Mai
2022: 03.Juni-06.Juni Pfingstsonntag: 05.Juni Pfingstmontag: 06.Juni
       

Ein christliches Fest

Das christliche Fest „Die Ausgießung des Heiligen Geistes“ wird erstmals im Jahre 130 erwähnt und ging wie Ostern aus einem jüdischen Fest hervor.


Im neuen Testament wird in den Apostelgeschichten erzählt, dass der Heilige Geist auf die Apostel und Jünger herabkam, als sie zum Pfingstfest (Schawuot) – „dem Fest der Weizenernte“ in Jerusalem versammelt waren. Jesus kündigte den Jüngern dieses Ereignis an. Die Apostel sind in einem Haus versammelt, als ein starkes Brausen zu hören ist. Feuerzungen erscheinen über ihren Köpfen. Meist ist Maria auch anwesend. Die Taube des Heiligen Geistes kann über ihrem Haupt erscheinen. Die Apostel beginnen unter dem Einfluss des Heiligen Geistes mit anderen Zungen zu reden. Jeder Pilger, der dabei ist, kann verstehen, was die Apostel sagen. Das Pfingstdatum wird in der christlichen Tradition auch als Gründung der Kirche verstanden.

Für manche Menschen ist Pfingsten ein Fest der Familie, ähnlich wie Weihnachten. Für Menschen, die mit der religiösen Bedeutung von Pfingsten nicht viel anzufangen wissen oder sich kirchlich nicht gebunden fühlen, ist Pfingsten lediglich ein verlängertes Wochenende.

 

Sie nutzen das Pfingstwochenende für Wanderungen und Ausflüge zu Fuß oder mit dem Fahrrad oder für kurze Pfingstreisen.